Kapitalanlage Biogasfonds

Biogas – die nachhaltige und renditestarke Kapitalanlage

Die Kapitalanlage  Biogasfonds ist interessant für Anleger, die eine sichere Geldanlage mit attraktiven Renditen suchen. Denn Biogas ist eine Form der erneuerbaren Energien, die ähnlich vielfältig einsetzbar ist wie Solarstrom oder Windenergie, und dennoch steht die es weitaus weniger im Fokus von Politik und Öffentlichkeit. Entscheiden sie sich für einen Biogasfonds, bleibt neben der interessanten Verzinsung des angelegten Kapitals das gute Gefühl, eine nachhaltige Investition in die Umwelt zu tätigen.

So funktioniert ein Biogasfonds

Biogas als Kapitalanlage funktioniert im Grunde sehr ähnlich wie ein Solarfonds oder Windkraftfonds. Der Anleger investiert eine einmalige Summe, die in den Bau und den Betrieb einer Biogasanlage einfließt. Diese Biogasanlage ist an das Stromnetz des lokalen Versorgers angeschlossen und speist das aus regenerativen Energien hergestellte Gas in das öffentliche Stromnetz ein. So wird die Kapitalanlage Biogas zur interessanten Beimischung im Portfolio für den privaten Vermögensaufbau. Anders als andere regenerative Energien ist Biogas als Kapitalanlage aber nicht abhängig von den aktuellen Witterungsbedingungen. Vielmehr entsteht Biogas durch die Vergärung von tierischen und pflanzlichen Stoffen, die bereits vorhanden sind. Ganz nebenbei wird der Biogasfonds somit zu einer äußerst konstanten Form der Energielieferung.

So sicher ist eine Kapitalanlage Biogas

Bisher gibt es in Deutschland nur einige wenige Betreiber für Biogasanlagen. Ungeachtet dessen liegt hier ein immenses Potenzial für die konstante und wetterunabhängige Produktion von erneuerbaren Energien. Wie jede andere Kapitalanlage hängt auch eine Kapitalanlage in Biogas immer von der Qualität des Fondinitiators und des Betreibers der Anlage ab. Vor der Vertragsunterschrift empfiehlt es sich deshalb, einen sorgfältigen Blick in alle Vertragsunterlagen zu werfen und Referenzen einzuholen.

In Anbetracht der politischen Unterstützung des Ausbaus von regenerativen Energien ist die Kapitalanlage Biogasfonds allerdings eine solide und langfristig interessante Anlage mit attraktiven Renditen, die auch mit geringeren Einmalzahlungen zu erzielen sind.

Sicherheit der Geldanlage Biogas kostet Flexibilität

Jede Investition, die in geschlossene Fonds eingelegt wird, ist über mehrere Jahre dem Zugriff des Anlegers entzogen. Erst zum Ende der Laufzeit erhält der Investor sein Geld ausgezahlt. Während der Laufzeit ist eine Auszahlung in der Regel nicht möglich, im schlimmsten Fall hätte der Anleger einen gravierenden Verlust zu verkraften. Deshalb ist nur Geld zu investieren, das für einige Jahre nicht benötigt wird.

Konstante Gewinnausschüttung möglich

Ein Biogasfonds gewährt meist jährliche Gewinnausschüttungen, die allerdings auch einbehalten und erneut angelegt werden können. In diesem Fall profitiert der Anleger von einem interessanten Zinseszinseffekt.

Biogasfonds: Grüne Kapitalanlage mit Top-Renditechancen

Kapitalanlage TagesgeldDie Unabhängigkeit von Witterungsbedingungen macht aus dem Biogasfonds eine langfristig stabile Geldanlage, die angemessene Renditen erwirtschaftet. Trotzdem bleibt die Anlage sicher, denn politisches Interesse und die Nachfrage nach Biogas dürften in den nächsten Jahren noch zunehmen. Wer nachhaltig und mit gutem Gewissen investieren will, findet in der Kapitalanlage Biogasfonds als eine renditestarke Investition mit hoher Sicherheit.

von Oliver Hanke
Kapitalanlage Biogasfonds: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,31 von 5 Punkten, basierend auf 35 abgegebenen Stimmen.
Loading...