Geldanlage-Vergleich

Geldanlage: Wo legen wir unser Geld heute richtig an?

Eine Geldanlage sollte in jedem Portfolio für den privaten Vermögensaufbau vorhanden sein. Doch wie funktionieren Geldanlagen, und wie kann man aus einer Geld Anlage Profit ziehen? Und lohnt es sich überhaupt, Geld anzulegen? Mit einigen wertvollen Tipps ist es einfach, sich einen Überblick über die Varianten zu verschaffen und die Geldanlage zu finden, die ideal zu den persönlichen Anlagezielen passt.

Geld anlegen heißt, mit Geld zu arbeiten

Vereinfacht gesagt besteht eine Geldanlage darin, dass der Anleger sein Geld einem Partner zur Verfügung stellt. Dieser Partner investiert das Geld etwa in den Kauf von Aktien oder Fondsanteilen, in den Kauf einer Immobilie, eines Güterschiffs oder eines Flugzeugs. Vielleicht legt er es an in einen Windpark oder ein Wasserkraftwerk. Durch diese Investition wird der Partner am Gewinn beteiligt. Wird die Aktie, die Immobilie oder der Fondsanteil mit Gewinn verkauft und erhält der Geldgeber die ausgezahlte Summe, entsteht ihm ebenfalls ein finanzieller Vorteil.

Gewinne aus laufendem Betrieb und Verkauf der Fondsobjekte

Letztlich funktioniert eine Geldanlage so, dass der Anleger sein Geld einem Fondsinitiator zur Verfügung stellt. Dieser erwirbt damit ein Fondsobjekt und erzielt aus dem laufenden Betrieb und aus dem Verkauf über dem Einkaufswert einen Gewinn. Je größer dieser Gewinn ist, desto attraktiver ist auch die Geldanlage. Das Fondsobjekt, ist das man Geld sinnvoll anlegen kann, kann unterschiedlich sein.

Risikostreuung: Aktien, Renten, Immobilien und vieles mehr im Angebot

verschiedene Formen der GeldanlageMit einer Geldanlage kann der Investor in viele unterschiedliche Objekte investieren. Eine Anlage in Aktien ist ebenso möglich wie in Rentenpapiere. Auch eine Investition in Immobilien ist häufig zu finden. Nicht selten entscheidet man sich auch für einen Mischfonds, in dem ganz unterschiedliche Objekte enthalten sind. Letztlich sorgt die große Auswahl dafür, dass das Risiko von Wertschwankungen für den Anleger nachhaltig minimiert wird. Wenn nämlich der Wert einer Aktie in eine Geldanlage fällt und der Wert eines anderen Papiers steigt, hat der Anleger ein reduziertes Verlustrisiko. Bei solchen Geldanlagen spricht man üblicherweise von offenen Fonds. Sie sind dadurch gekennzeichnet, dass das Fondsvolumen nicht begrenzt wird. Anleger können also in die Geld Anlage investieren, solange der Fondsinitiator neue Anteile herausgibt.

Sind Geldanlagen in geschlossene Fonds sinnvoll?

Wer Geld sinnvoll anlegen will, entscheidet sich vielleicht auch für einen geschlossenen Fonds. Hier ist das Wertschwankungsrisiko aufgrund der rechtlichen Stellung des Anlegers als beteiligter Unternehmer deutlich höher. Dafür kann man bei einem geschlossenen Fonds Geld richtig anlegen und dafür eine ordentliche Rendite bekommen. Bei geschlossenen Fonds erfolgt die Geldanlage vielleicht in den Kauf einer Immobilie oder in den Erwerb eines Anteils an einem Flugzeug oder einem Containerschiff.

Das Investitionsobjekt einer Geldanlage ist also sehr vielfältig. Wichtig ist aber, dass das Investment zum Anleger passt.

So unterschiedlich sind die Laufzeiten
Geldanlage LaufzeitenDie Laufzeiten von Geldanlagen sind äußerst unterschiedlich. Einige Geldanlagen laufen unbegrenzt, hier handelt es sich vor allem um offene Fonds. Wer sich überlegt, wo Geld anlegen sinnvoll ist, wünscht vielleicht auch einen definierten Anlagezeitraum. Dann eignet sich eine geschlossene Fondsanlage sehr gut.

Hier wird eine Laufzeit festgelegt, zum Ende erhält der Anleger das investierte Geld einschließlich der Verzinsung ausgezahlt. Die Laufzeit beträgt meist fünf bis zehn Jahre, auch Abweichungen sind möglich.

Die Laufzeit der Geldanlage muss unbedingt zum geplanten Vermögensaufbau des Investors passen, damit das Investment sicher die gewünschten Ziele erfüllen kann.

Sicherheit und Rendite als wichtigste Kriterien

Für private Anleger stehen die Faktoren Sicherheit und Rendite bei der Auswahl meist im Vordergrund. Bei den meisten Geldanlagen gilt, dass eine hohe Sicherheit und eine maximale Rendite sich ausschließen. Wer an einer sicheren Geldanlage interessiert ist, muss also Abstriche bei der Rendite machen. Ein Renten- oder Mischfonds, ein Geldmarktfonds oder sogar ein Garantiefonds können interessante Optionen sein, wenn man sehr sicher investieren will. Steht dagegen die Rendite im Vordergrund, können geschlossene Fonds die bessere Geldanlage sein.

Geldanlage-Vergleich: Finden Sie Ihr passendes Investment!

Die beste Geldanlage ist jene, welche zu Ihren individuellen Anlage-Zielen und Bedürfnissen passt. Eine pauschale Aussage bezüglich des optimalen Investments ist daher nicht seriös. Es gibt jedoch zahlreiche ausgezeichnete Geldanlagen für die verschiedensten Anlagetypen. Mit dem unverbindlichen Geldanlage-Vergleich finden Sie jenes Investment, welches zu Ihnen passt!

von Oliver Hanke
Geldanlage-Vergleich: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,25 von 5 Punkten, basierend auf 24 abgegebenen Stimmen.
Loading...