Kapitalanlage Fonds

Attraktive Rendite-Chancen bei überschaubarem Risiko

Fonds sollten im Portfolio für den privaten Vermögensaufbau nicht fehlen, denn sie bieten eine attraktive Rendite bei einem Maximum an Sicherheit. Aber was genau ist eine Fondsanlage und wie funktioniert diese Form der Geldanlage?

In einem Fond wird das Geld mehrerer Anleger in einem Anlageobjekt gebündelt. Dieses Anlageobjekt können beispielsweise Rentenpapiere, Aktien oder auch Immobilien sein. Damit Ihre Erwartungen an einen Fond erfüllt werden, ist ein Fondsvergleich vor dem Vertragsabschluss wichtig. Selbst erfolgreichste Fonds mit einer ausgezeichneten Rendite unterliegen nämlich Wertschwankungen. Dieses Risiko müssen Sie einschätzen können, bevor Sie einen Fonds abschließen. Außerdem spielen Kriterien wie die Sicherheit und die Übertragbarkeit Ihrer Fondsanteile eine wesentliche Rolle. Im Fondsvergleich sind diese Faktoren zu berücksichtigen, damit Sie am Ende sicher die Fondsanlage finden, der zu Ihren Vorstellungen passt.

Geschlossen oder offen: So finden Sie Ihre beste Anlageform

Ein Fond kann offen oder geschlossen konzipiert sein. Bei einer offenen Geldanlage handelt es sich in der Regel um Renten-, Aktien- oder Immobilienfonds. Auch Garantiefonds oder Geldmarktfonds sind bei privaten Anlegern beliebt. Bei einer Anlage in offene Fonds hat die Investmentgesellschaft das Recht, beliebig viele Fondsanteile an die Anleger herauszugeben. Als Anleger erwerben Sie Anteile an verschiedenen Investmentfonds und streuen so Ihr Verlustrisiko.

Werteschwankungen – Geringeres Verlustrisiko durch Risikostreuung

Ein Fondsanteil unterliegt nämlich Wertschwankungen. Verkaufen Sie einen Anteil zu einem Rücknahmepreis, der unter Ihrem Kaufpreis liegt, erzielen Sie einen Verlust. Dieses Risiko vermeiden Sie, indem Sie in unterschiedliche Investmentfonds investieren.

Wollen Sie Ihre Anteile verkaufen, erteilen Sie Ihrer Bank oder Ihrer Investmentgesellschaft einen entsprechenden Auftrag. Dadurch ist ein Verkauf bequem und kurzfristig möglich.

Bei einer Geldanlage in geschlossene Fonds wird eine große Menge Kapital für ein einziges Anlageobjekt gesammelt. Als Investor erwerben Sie mit einer Mindesteinlage eine unternehmerische Beteiligung mit allen Chancen und Risiken. Dadurch ist Ihr Gewinn- und Verlustrisiko höher als bei einem offenen Fond. Ihr investiertes Geld erhalten Sie erst nach der Auflösung des Investments zum Ende der Laufzeit.

Fonds in geschlossener Form: Top-Renditen bei geringem Risiko

Verlustrisiko minimieren durch RisikostreuungDer Markt geschlossener Fondsanlagen ist weit gefasst. Er deckt Immobilienfonds und Medienfonds ebenso ab wie Ökofonds, Flugzeugfonds und Schiffsfonds. Die Verzinsung dieser Anlageprodukte liegt nicht selten deutlich höher als die Rendite offener Investments. Das liegt daran, dass Sie mit Ihrer Einlage eine Beteiligung an einem Unternehmen erwerben. Macht das Unternehmen Gewinne, sind Sie daran ebenso beteiligt wie an potenziellen Verlusten. Damit das Risiko Ihres Investments überschaubar bleibt, achten Sie im Fondsvergleich auf einen etablierten Initiator, der die nötige Expertise nachweist.

Ihre optimale Anlageform: Ein unabhängiger Beraterhilft beim Fondsvergleich

Neben ansprechenden Fondsunterlagen sollten Sie die veröffentlichten Geschäftszahlen prüfen. Dabei können Sie einen unabhängigen Berater hinzuziehen, auf dessen Erfahrung Sie sich berufen. Das größte Problem bei geschlossenen Fonds liegt in der Übertragbarkeit der Anteile. Ein geschlossenes Investment besteht meist aus einer hohen einmaligen Summe. Ein potenzieller Käufer muss diese Summe aufbringen, der Verkauf des Anteils erfolgt am sogenannten Zweitmarkt. Fordern Sie Ihr Geld vor dem Ende der Laufzeit vom Initiator zurück, ist dies meist mit einem erheblichen Verlust verbunden.

Fondsvergleich: die beste Fondsanlage für jeden Anleger

Welche Fonds Ihren Wünschen entsprechen, muss ein Vergleich der Fondsalternativen zeigen. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Fondsanlage auf die Rendite und auf die Kosten. Prüfen Sie, welcher Fond bereits erfolgreich initiiert wurde. Berücksichtigen Sie, in welchen Märkten und in welchen geografischen Regionen investiert wird. Lassen Sie sich bei der Wahl Ihres Fonds von einem unabhängigen Fachmann beraten. Wählen Sie dann einen Fond, der Ihrer Risikoeinstellung entspricht. So sollte es möglich sein, aus dem breiten Angebot an Anlageprodukten den Fonds zu finden, der am besten zu Ihnen passt und Ihre Erwartungen sicher erfüllt.

von Oliver Hanke
Kapitalanlage Fonds: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,21 von 5 Punkten, basierend auf 34 abgegebenen Stimmen.
Loading...